Dieses Buch ist eine fundierte Einführung in die benediktinische Spiritualität und das Leben der Benediktiner, Zisterzienser und Trappisten, die nach der Regel des hl. Benedikt von Nursia (ca. 480–547) leben. Darüber hinaus ist es der sehr persönliche Lebensbericht eines »Insiders«, der ab 1966 ein Jahrzehnt lang in der seit dem 12. Jahrhundert fast unveränderten Lebens ordung der Zisterzienser lebte. Als ehemaliger Prior und Novizenmeister, sowie als spiritueller Lehrer und profunder Kenner der alten Quellen schildert er in Form einer autobiografischen Erzählung den Alltag im Kloster unter dem Grundsatz des »Ora et labora«.

 

Bernardin Schellenberger
Gott suchen – sich selbst finden
Erfahrungen mit der Regel Benedikts
Kartoniert, 437 Seiten, 21 × 14,8 cm
24,90 Euro [D] / 25,60 Euro [A] / 28,60 CHF (UVP)
ISBN 978-3-942006-21-7
E-Book: 978-3-942006-97-2

 

schellenberger_140
Bernardin Schellenberger, geboren 1944, war zunächst Franzis-kanernovize, ehe er von 1966 bis 1981 als Trappist nach der Regel  Benedikts lebte. Ab 1975 unterwies er als Novizenmeister junge Mönche darin. Von 1981 bis 1991 formulierte er als Seelsorger die Erfahrungen der Mönche für eine Dorfgemeinde um. Seit 1991 übersetzt er sie als freier Schriftsteller, Referent und Kursleiter in Impulse zur Spiritualität für alle Interessierten.

Im Buch blätternAlle Titel